Preisträger 2016

St. Agnes - Kunst- und Kulturzentrum / KÖNIG Galerie

Brandlhuber+ Emde, Burlon / Riegler Riewe (Architekt)
Johann & Lena König (Bauherr)

Michael Reisch

Sonderpreis Parks und Plätze

Umfeld Fernsehturm – zwischen Alexanderplatz und Marienkirche

Levin Monsigny Landschaftsarchitekten (Architekt)
Bezirksamt Mitte von Berlin (Bauherr)

Claas Dreppenstedt

Sonderpreis Neues Urbanes Wohnen

Ausbauhaus Neukölln – Viel Raum zum Wohnen für unterschiedliche Lebensentwürfe und Budgets

Praeger Richter Architekten (Architekt)
Baugruppe Ausbauhaus Neukölln (Bauherr)

Praeger Richter Architekten

Auszeichnung

Mittelpunktbibliothek Treptow – Umbau und Erweiterung einer denkmalgeschützten Feuerwache

Chestnutt_Niess Architekten BDA (Architekt)
Bezirksamt Treptow-Köpenick von Berlin (Bauherr)

Werner Huthmacher

Joachimstraße – Der Campus von David Chipperfield Architects Berlin

David Chipperfield Architects – Gesellschaft von Architekten mbH (Architekt)
Grundstücksgesellschaft Joachimstraße 11 GmbH & Co. KG, vertreten durch Eva Schad und Harald Müller (Bauherr)

Simon Menges, Ute Zscharnt

Publikumspreis

Kantine École Voltaire – Kantine für Schüler und Lehrer im Tiergarten

Martin Schmitt Architektur / Kommunikation im Raum (Architekt)
AEFE / École Voltaire Berlin (Bauherr)

Axel Hartmann

zur Sonderseite Publikumspreis 2016

Jury

Wir freuen uns auch 2016 namhafte Architektinnen und Kulturschaffende für die Jury des Architekturpreises gewonnen zu haben:

Chris Dercon (Vorsitzender)
Direktor Emeritus, Tate Gallery of Modern Art, London

Susannah Drake
Landschaftsarchitektin, dlandstudio, New York

Ellen van Loon
Architektin, OMA, Rotterdam

Vanessa M. Carlow (in Vertretung für Dorte Mandrup Poulsen)
Architektin, COBE Berlin, Berlin

Harald Welzer
Forscher und Galerist, Stiftung Futurzwei, Potsdam

Werner Huthmacher (Vertreter)
Architekturfotograf, Werner Huthmacher Photography, Berlin

Die Jury des Architekturpreises Berlin 2016 vergab Preisgelder in Höhe von insgesamt 18.000 €, gestiftet von Schüco, BSR und IBB.
Der Gewinner des Architekturpreis Berlin 2016 erhält ein Preisgeld in Höhe von 12.000 €.
Zwei der insgesamt sieben Auszeichnungen sind mit je 3.000 € dotiert. Eine ist „Parks und Plätzen“ vorbehalten, die andere „Neuem Urbanem Wohnen“.

Schirmherr

Der Preis steht unter der Schirmherrschaft der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt.

Hauptsponsoren

Die Schüco International KG, die degewo AG, die Investitionsbank Berlin und die BSR sind Hauptsponsoren des Architekturpreises Berlin 2016.
Schüco dotiert den Hauptpreis mit 12.000 € und unterstützt darüberhinaus die Durchführung des Preisverfahrens. Die degewo AG dotiert den Publikumspreis mit 5.000 € und unterstützt ebenfalls die Durchführung des Preisverfahrens. Die Investitionsbank Berlin und die BSR dotieren jeweils einen der Sonderpreise mit 3.000 € und leisten darüber hinaus einen finanziellen Beitrag zum Preisverfahren.
Bilfinger SE dotiert den Julius Berger Preis 2016 mit 10.000 €.

Sponsoren

GASAG
Howoge
Jones Lang LaSalle
Groth Gruppe
priedemann
Ziegert Immobilien
Zirngibl Langwieser

Partner

belektro / Messe Berlin
Bildgießerei Hermann Noack
Modular

Der Architekturpreis Berlin e. V. dankt seinen Partnern, Förderern und Mitgliedern für ihre Unterstützung.

Simon Menges, Ute Zscharnt