Auslobung

»Architekturpreis Berlin 2016«

Der Architekturpreis Berlin wurde zum 10. Mal verliehen.

Der Architekturpreis Berlin, der sich an Architekten und ihre Bauherren richtet, wird alle drei Jahre an beispielhafte baukünstlerische Arbeiten verliehen, deren architektonische Qualität, kreative Kraft und technische Innovation der nachhaltigen Gestaltung des urbanen Lebensraumes Berlin verpflichtet ist.
Architektinnen und Architekten, die im Zeitraum von Januar 2013 bis Februar 2016 Bauwerke im Land Berlin fertiggestellt haben, waren aufgerufen, diese zum Architekturpreis Berlin 2016 einzureichen.

Eine von außerhalb Berlins berufene Jury, bestehend aus drei Architektinnen und Architekten, sowie zwei weiteren Kulturschaffenden kürte im Mai 2016 aus allen Einreichungen den Gewinner und vier weitere Auszeichnungen.

Download

Die Auslobung kann hier auf deutsch und englisch als PDF heruntergeladen werden:


Publikumspreis

Alle 111 Einreichungen zum Architekturpreis Berlin 2016 können nach wie vor auf einer eigenen Sonderseite im Internet eingesehen werden. Dort konnte im Zeitraum April bis Mai 2016 per Online-Voting zum von der degewo AG mit 5.000 € dotiert Publikumspreis abgestimmt werden.
zur Sonderseite Publikumspreis 2016

Gewonnen haben

Hauptpreis
St. Agnes - Kunst- und Kulturzentrum / KÖNIG Galerie von Brandlhuber+ Emde, Burlon / Riegler Riewe

Sonderpreis "Parks und Plätze"
Umfeld Fernsehturm von Levin Monsigny Landschaftsarchitekten

Sonderpreis "Neues Urbanes Wohnen"
Ausbauhaus Neukölln von Praeger Richter Architekten

Auszeichnungen
Joachimstr. 11 von David Chipperfiel Architects
Mittelpunktbibliothek Treptow von Chestnutt_Niess Architekten

Publikumspreis Kantine École Voltaire von Martin Schmitt Architektur / Kommunikation im Raum